Progymnasmata [GER] PDF ePub eBook

Books Info:

Progymnasmata [GER] free pdf Excerpt from Progymnasmata: Rhetorische Anfangsubungen der Alten Griechen und Romer, nach den Quellen Dargestellt Dem lebendigen Wort wohnt lzeit eine besondere Kraft inne. Im Altertum aber spielte die offentliche Rede in Volksversammlung, vor Gericht und erlesener Horerschaft noch eine ganz andere Rolle als heutigen Tages. Der hohen Bedentung der Beredsamkeit entsprechend, entwickelte sich bei den Griechen schon seit dem funsten Jahrhundert v. Chr, eine eigene Kunstlehre, die Rhetorik, die naturlich zunachst die Ausbildung der kunstigen Redner bezweckte. Aber auch die Geschichtsschreibung und selbst die Dichtung erweisen sich fruhzeitig und immer starker von der Rhetorik beeinflusst- fast alle namhasten Schriststeller stehen im Banne dieser Schulung. Die Anfangsubungen in den Rhelorenschulen heissen Progyrmnasmata (lat praeexercitationes oder praeexercitamina) und bilden ein heute recht vernachlassigtes Gebiet der antiken Literatur Ihnen sei die folgende Darstellung gewidmet, die sich eng an die Hauptquellcn ansehliesst. Quintilianus. Quinlilians instilutio oratoria, fur uns das vollstandigste Lehrgebaude der antiken Rhetorik, umfasst in geschmackvoller, wenn auch nicht tiefgrundiger Darstellung die ganze rednerische Ausbildung von den ersten geistigen Regungen bis zum selbstandigen Auftreten Dem Unterricht beim Rhetor ging die Unterweisung durch den Grammaticus voraus- Sic erstreckte sich vorwiegend auf Sprachliche Schulung und Dichte rerklarimg (inst. or. 1, 4), aber auch die ersten Anfange im Reden (primordia dicendi: Inst. or. I, 9). Man liess die Knaben asopische Fabeln in reiner, schlichter Sprache naelicr/.'ihlcn dann schriftlich wiedergeben, die Verse in Prosa aufloscn, den Inhalt mit veranderten Worten ingeben, dann ihn freier umschreiben, bald verkurzen, bald ausschmucken - alles unbeschadet des Sinnes. Daran schlossen sich - meisl der Lekture entnommen - Sinnspruche (sententiae) sogen. Chrien und charakteristische Reden (ethologiae) mit angefugter Begrundung und in grammatischen Abwandlungen. Uber den Schulbetricb berichtet unser Gewahrsmann (I 2. 23 f.): seine Lehrer hatten die Schuler in Klassen geteilt und ihnen nach den Leistungen die Platze angewiesen Allmonatlich sei ein neuer Wettbewerb veranstaltet und - entsprechend den Fortschritten der einzelnen - eine neue Rangordnung aufgcstcllt worden Der so geweckte Ehrgeiz zeigte sich wirksamer als die Mahnungen der Lehrer und guten Wunsche der Ellern. An die vorbereitende Tatigkeit des Grammaticus sucht der Rhetor moglichst anzu-knupfen (II 4). Aber statt der dichterischen Erfindung tritt jetzt die geschichtliche, wahre Erzahlung in den Vordergrund. About the Publisher Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully- any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works."

About Julius Penndorf

Sad to say, presently we simply cannot present you with information regarding the Publisher Julius Penndorf. However, this does not necessarily mean that people fail to work on her behalf collection. We all inquire that you simply assist us to within this issue. If you have leisure time and need will probably profoundly appreciate should you present to us all your information. As soon as getting these feedback and information through people in regards to the Progymnasmata [GER] Manager Julius Penndorf, all of us initially the woman check out. As soon as most of us be sure that just about all accurate, merely submit the item. We all understand why support in addition to many thanks upfront.

Details Book

Author : Julius Penndorf
Publisher : Forgotten Books
Data Published : 27 September 2015
ISBN : 1332497101
EAN : 9781332497102
Format Book : PDF, Epub, DOCx, TXT
Number of Pages : 34 pages
Age + : 15 years
Language : English
Rating :

Reviews Progymnasmata [GER]



17 Comments Add a comment




Related eBooks Download


  • Edgar Allan Poe  [GER] free pdfEdgar Allan Poe [GER]

    Excerpt from Edgar Allan Poe Uber Poe existiert. besonders in englischer Sprache. eine umfangreiche Literatur- abgesehen von ganz modernen Ansatzen zeigt sich aber in derselben fast uberall der alte Fehler..


  • Am Anfang War Ich Auch Ein Kind [GER] free pdfAm Anfang War Ich Auch Ein Kind [GER]

    "UBER DAS BUCH: " Eine Poesie-Auslese aus drei Gedichtbanden. ganz ohne Bluten. Dafur aber mit viel Musik. Naturlich nur fur den. der sie auch zu horen versteht. Eine Auswahl die anfangs als unregelmassige Zeitschriften-Publikation in der legendaren Heft-Reihe..


  • Canon EOS 600d free pdfCanon EOS 600d

    Bei der Panoramafotografie handelt es sich um eine der faszinierendsten Teilbereiche der Fotografie. denn wird das Panorama ausgebreitet gedruckt. zeigt sich eine Landschaft..


  • Canon EOS 600d free pdfCanon EOS 600d

    Bei der Panoramafotografie handelt es sich um eine der faszinierendsten Teilbereiche der Fotografie. denn wird das Panorama ausgebreitet gedruckt. zeigt sich eine Landschaft. die zwar vor Ort vorhanden..


  • C   MIT Microsoft Visual C   free pdfC MIT Microsoft Visual C

    Dieses Buch ist eine systematische Einfuhrung in die Windows-Programmierung mit C und Visual Studio 2008. die sich an Anfanger wendet. Es enthalt zahlreiche Beispiele und Ubungsaufgaben mit Losungen und eignet sich gleichermassen zum Selbststudium wie auch als Lehrbuch fur Hochschulen..


  • Progymnasmata [GER] free pdfProgymnasmata [GER]

    . Excerpt from Progymnasmata: Rhetorische Anfangsubungen der Alten Griechen und Romer, nach den Quellen Dargestellt Dem lebendigen Wort wohnt lzeit eine besondere Kraft inne. Im Altertum aber spielte